Unternehmensstrategie: Vom Wachsen und Überleben

Durchdachte, weitsichtige Unternehmens­strategien haben unzählige KMU erfolgreich gemacht. Aber trotz sorgfältig erarbeiteter Strategie können einige KMU ihren Niedergang nicht abwenden. Oft wird einseitig auf Wachstum gesetzt und die ebenso erforderlichen Überlebenspläne gehen dabei schlicht vergessen.

Die grössten Stolperfallen in der Strategieumsetzung

Bezugnehmend auf dem Artikel „Von der Vision zur Wirklichkeit: Erfolgsfaktor Strategie­umsetzung“ wurde im „Unternehmer-Impuls“ vom Oktober 2015 nach Ihrer Meinung bezüglich den grössten Stolperfallen in der Umsetzung von Strategien gefragt.

Von der Vision zur Wirklichkeit: Erfolgsfaktor Strategieumsetzung

Wie viele Strategiekonzepte haben Sie schon erarbeitet, die nicht oder nie richtig umgesetzt wurden? Dabei ist das Umsetzen Ihrer Strategie ebenso wichtig wie Ihre Strategie selbst – oder sogar noch wichtiger. Denn erst, wenn Konzepte operativ umgesetzt werden, erzielen sie Wirkung.

Wachstumsstrategie umsetzen: die 6 Erfolgsfaktoren für KMU

Ihr KMU wächst schnell und erfolgreich. Die Wachstumsstrategie zeigt Wirkung. Doch wie viel Wachstum kann Ihr Unternehmen verkraften? Und wie überwinden Sie die anstehende Wachstumsschwelle erfolgreich, ohne in eine Wachstumskrise zu geraten?

Die 8 erstaunlich einfachen Social Media-Erfolgsfaktoren

Social Media ist fester Bestandteil unseres täglichen Lebens und unserer Geschäfts­welt. Dennoch nutzen noch immer erstaunlich viele KMU, Organisationen und Politiker die Potenziale der sozialen Medien nicht (richtig). Mit diesen acht Erfolgs­faktoren funktioniert Social Media-Marketing effizient und wirksam.

Strategische Denkfalle: Hört auf, Produkte zu entwickeln!

Unternehmen tun gut daran, zumindest mittelfristig, aufzuhören Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und diese zu vertreiben. Mit diesem Vorgehen wird die Sicht immer von internen Denkmustern, Prozessen, Systemen und Strukturen getrübt sein.

Pöstler adé: Digitalisierung macht auch vor der Post nicht halt

Unsere Gesellschaft und die Wirtschaft werden immer mobiler und digital vernetzter. So nimmt die Schweizerische Post das Heft nun in die eigene Hand. Sie plant den grössten Umbau in ihrer über 160-jährigen Geschichte.