Mit der strategischen Positionierung zielen sie darauf ab, in den Köpfen (und Herzen) ihrer Zielkunden die Nummer-eins-Position einzunehmen – die Position des führenden Spezialisten und Experten für eine spezifische Problemlösung. Die Gründe, warum sich Unternehmen und Organisa­tionen ungenügend positionieren, sind vielfältig. Dabei sind doch die Vorteile der Positionierung enorm gross und überwiegen die Nachteile erheblich.

Eine der Hauptgründe, warum Unternehmen sich scheuen, sich klar zu positionieren, ist die Angst, dass sie Umsatz verlieren könnten. Natürlich ist es so, dass man damit möglicher­weise das eine oder andere Geschäft verliert. Zeigt man für das eine Flagge, wird man für das andere vielleicht nicht mal mehr angefragt. Damit könnte ein gewisser Umsatzanteil verloren gehen. Aber ist man in diesem Nebengeschäft auch genügend kompetent, um echt effizient zu sein? Verdient man damit überhaupt wirklich noch Geld?

Und sollte man die Zeit und Kapazitäten nicht besser für das Hauptgeschäft, wo man wirklich stark ist, einsetzen und damit deutlich mehr Geld verdienen, weil effizienter gemacht? Am allerwichtigsten: Durch eine klare Positionierung gewinnen Sie erheblich mehr Kunden und Umsatz als Sie möglicherweise verlieren könnten. Die sieben Vorteile einer messer­scharfen Positionierung:

  • Sie können einfacher und einprägsamer rüberbringen, was Sie tun und worin Sie richtig gut sind.
  • Sie wirken deutlich kompetenter und sind damit attraktiver für Ihre Zielkunden.
  • Sie werden (insbesondere online) leichter auffindbar.
  • Sie sparen Geld, weil Sie eine weniger breite und tiefe Angebotspalette vermarkten müssen und Ihr Produktsortiment beschränken, sofern Sie im Handel oder in der Industrie tätig sind.
  • Sie finden einfacher richtig gute Mitarbeitende, da Sie für diese zu einem attraktiveren Arbeitgeber werden.
  • Sie werden klarer wahrgenommen und damit auch öfter weiterempfohlen.
  • Sie werden deutlich mehr Geld verdienen können, weil man Ihnen einen entsprechend hohen „Wert“ beimessen wird, für den man zu bezahlen bereit ist.

Wo und wie Sie ansetzen müssen, um eine klarere Positionierung zu erlangen, lesen Sie hier: In 6 Schritten zur strategischen Positionierung

Wie immer freuen wir uns über Ihre Kommentare oder Fragen. Teilen Sie Ihre Meinung im unten stehenden Kommentarfeld.

Quelle: auch erschienen auf bexio.com, skuani.com

2 Kommentare

  1. Danke, Raphael, für den Input. Eine klare Positionierung ist m.E. nicht nur bei Unternehmungen oder Organisationen, sondern auch bei Arbeitskräften lohnenswert. Viele Grüsse. Patrick

    1. Hallo Patrick

      Danke für deinen Input. Das sehe ich auch so. Die strategische Positionierung ist in jeglichen kompetitiven Märkten erfolgbringend – für Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, Arbeitnehmer, Politiker usw.

      Frohe Ostern & viele Grüsse
      Raphael

Kommentar verfassen